Fahrrad-Leasing für Arbeitnehmer

Nimm dir, was du willst. Keine Kompromisse, versprochen. 

Das hört sich zu gut an, um wahr zu sein? Keineswegs! Wir machen es wahr, und du wirst auch zu den Gewinnern gehören. Bestelle einfach dein Traumbike, oder sogar zwei? Immerhin möchte deine Lebensgefährtin/dein Lebensgefährte vielleicht auch einen Anteil an der neuen Mobilität für sich nutzen. Selbstverständlich kannst du dein neues Bike auch privat fahren, und zwar unbegrenzt! 

Wie lange läuft das Fahrrad-Leasing? 

Zahle die Leasingrate (über meist 36 Monate) sowie das individuelle Rundum-Sorglos-Schutzpaket ganz einfach über dein Bruttoeinkommen – was dir steuerliche Vorteile bringt. Keine Sorge: Die monatlichen Kosten sind dabei verschwindend gering. 

BONBON - Gut zu wissen: 

Der finanzielle Vorteil im Vergleich zum privaten Kauf liegt zwischen 20 bis 40, maximal bis zu 52 Prozent. 

UMFASSENDER SCHUTZ- Absicherung muss sein 

Vollkasko, Diebstahlschutz und Wartungen sind unverzichtbar und in den meisten Schutz-Paketen der Dienstrad-Anbieter enthalten. 

Dein Wunschrad ist zum Greifen nah! 

Kostengünstig und clever mobil zu sein – uneingeschränkt –, ob in der Freizeit oder auf dem Weg zur Arbeit, ist ein weiterer Grund, die Idee endlich in die Tat umzusetzen. 

Dank der Möglichkeit einer monatlichen Gehaltsabrechnung bemerkst du gar nicht, wie du das Bike nach und nach abbezahlst. 

Die relevantesten Vorteile auf einen Blick: 

  • Zeitersparnis im Berufsverkehr 
  • Du möchtest, dass deine Partnerin / dein Partner auch was davon hat? Dann lease doch einfach zwei Bikes, dann lohnt es sich umso mehr! 
  • Durch vorteilhafte Versteuerung erheblich günstiger als Direktkauf 
  • Aktiver Beitrag zu Umweltschutz und zur Verkehrsverbesserung 
  • Deine Bonität wird geschont 
  • Über die 0,25%-Regelung ist selbst die private Nutzung als »Steuersparmodell« möglich 
  • Beim Einsatz eines zweiten Rads für den / die Partner/in des Arbeitnehmers wird dein Freizeitwert erhöht 
  • Radfahren stärkt das Herz-Kreislaufsystem, senkt das Infarkt-Risiko, reduziert Übergewicht 
  • Geringere Unterhaltskosten als für Autos 

Allgemeine Fragen zum Fahrrad-Leasing 

Darf ich das Fahrrad auch privat nutzen? 

Einfache Antwort: Ja. 

Wer zahlt fürs Zubehör? 

Gutes Zubehör ist unverzichtbar, jedoch gilt hier eine einfache Regel: Alles, was direkt mit dem Rad verbaut oder montiert ist, zählt direkt zu den Kosten für das Leasingrad. Beispiele hierzu sind Akkus, Gepäckträger und Halterungen für Trinkflaschen. 

Privat auf den Geldbeutel schlagen hingegen Helm, Taschen und Regencape … 

Was muss ich noch wissen / woran habe ich vielleicht noch nicht gedacht? 

Die Verantwortung für Wartung und Pflege deines Leasingrads liegt bei dir. 

Auch wenn es dem Papier nach dem Leasinggeber gehört – zumindest solange der Vertrag läuft –, ist es deine Pflicht, dich um dein Fahrrad zu kümmern. 

Kategorien: Fahrrad Leasing