Blog

Mit einem Sieg im Finale, zum Doppelsieg im Gesamtweltcup

Mit einem Sieg im Finale, zum Doppelsieg im Gesamtweltcup

Der Weltcupabschluss der Saison für das GHOST Factory Racing Team war genau so erfolgreich wie die gesamte Saison und das Team krönte sich mit dem siebten Sieg im siebten Weltcup. Sina Frei konnte zusammen mit ihrer Teamkollegin Malene Degn – die den Auftakt in Südafrika gewinnen konnte – alle Weltcups für sich entscheiden. Lisa Pasteiner rundete das U23 Rennen mit einem elften Platz ab. Barbara Benko setzte ihr Highlight bereits am Freitag mit dem zweiten Rang im XCC Shortrace.
Malene Degn und Sina Frei mit Doppelsieg beim Weltcup in Südafrika

Malene Degn und Sina Frei mit Doppelsieg beim Weltcup in Südafrika

Das GHOST Factory Racing Team erreicht beim Weltcup am Wochenende das beste Ergebnis der letzten Jahre. Beim Auftakt in Stellenbosch konnte Malene Degn ihren ersten U23 Weltcup gewinnen und ihre Teamkollegin Sina Frei machte den Doppelsieg für das Team perfekt.
Jetzt sterbe ich gleich – das ist dann aber irgendwie nicht passiert

Jetzt sterbe ich gleich – das ist dann aber irgendwie nicht passiert

Das GHOST Factory Racing Team konnte mit zwei Europameisterschaftsmedaillen gestärkt nach Kanada zum Weltcup in Mont Sainte Anne / Quebec reisen und dort erneut gute Ergebnisse einfahren. Malene Degn konnte ein weiteres TOP10 Ergebnis in der U23 erreichen und Anne Terpstra stellt erneut ihr bestes Saisonweltcupergebnis ein.