Wieviel sollte ein gutes E-Bike kosten

Wir können dir kein E-Bike unter einer Preisgrenze von 1300 Euro wirklich empfehlen, weil es bei dieser Art Bikes auf mehrere technische Komponenten ankommt, die durchweg qualitativ hochwertig sein müssen, um eine lange Freude daran zu garantieren. Hier zu sparen, bringt nur Frust.

Aber lass uns erklären, was bei den elektronisch unterstützten Fahrrädern so wichtig ist.

Was Du über die Kosten wissen musst

E-Bikes sind ein toller Spaß und eröffnen neue Möglichkeiten. Wenn du dich entschieden hast, dir eines zu gönnen, dann beachte bitte, dass alle E-Bikes unter ca. 1300 Euro kein Vergnügen sein werden, außer es handelt sich um Ausstellungsstücke oder Second-Hand-Bikes, deren Neupreis ursprünglich höher war. Bei billiger Ware leidet maßgeblich die Qualität, aber Qualität und Sicherheit sind unerlässlich für ein dauerhaftes Fahrvergnügen.

Die preisliche Klassifizierung bei E-Bikes

Einsteigermodell
Einsteigermodell

Unter 2000 Euro liegen die Einsteigermodelle, bei guter Qualität

Beispielsweise E-City-Bikes, einfache Trekking- und Hardtail-E-Bikes sowie Cross-E-Bikes liegen in dieser Preisklasse. Die zweckmäßige Ausstattung sowie Robustheit zeichnen diese Fahrräder aus. Dennoch musst du damit rechnen, auch etwas mehr Gewicht zu kaufen, denn die leichten Materialien kosten entsprechend mehr und sind unter 2000 Euro, wenn überhaupt, nur selten zu finden.

Die Mittelklasse
Die Mittelklasse

Jetzt wird es interessant: Die Preisklasse zwischen 2000 bis 3500 Euro

Aluminiumrahmen und gute Federungskomponenten sind hier bereits Standard. Entsprechend zum Preis steigt auch die Qualität der Ausstattung, wozu auch die Einzelkomponenten zählen. Rechne hierbei mit einer verbesserten Lebensdauer, aber auch die Reichweite der Akkus nimmt deutlich zu. E-Bikes in dieser Preisklasse bestehen aus wesentlich leichteren Materialien, was längere Touren ermöglicht. In dieser Kategorie kannst du bereits mit leistungsstarken E-Hardtails oder Fullys rechnen.

Die Königsklasse
Die Königsklasse

Die Königsklasse: Ab 3500 Euro winkt dir der Luxus

Ab ca. 3500 Euro machen E-Bikes richtig Freude – so die Meinung der Experten.

Die Komponenten sind unschlagbar, ganz gleich, ob du dich dabei auf den leichten Alu- oder Carbonrahmen konzentrierst oder ein E-Mountainbike einem E-Rennrad vorziehst: du kannst dich über sehr leistungsstarke Motoren und Akkus freuen und wirst in keinem Fall mit Mankos rechnen müssen. Hier ist alles top, also heißt es dann: Genießen!

Generell gilt für den Kauf eines E-Bikes:

Informiere dich gut, überlege, für welchen Zweck dein E-Bike überwiegend zum Einsatz kommen soll und nutze die Möglichkeit einer professionellen Beratung, ob Online (Telefonberatung) oder bei uns vor Ort im Fachgeschäft. Entscheide dich erst zum Kauf, wenn du dich sicher fühlst und erkennst: „Das ist es!“ – Oder wenn du bereits über ausreichend Kenntnisse verfügst und E-Bikes schon länger zu deinem Fuhrpark gehören.

In der Preisklasse ab 2000 Euro bist du sicher und kannst dich auf jeden Fall über viel Fahrgenuss freuen. Lass dir die Fahreigenschaften und die Technik von deinem Verkäufer erklären.